Für Patienten, deren Angehörige  und Bezugspersonen, denen es nicht möglich ist, mit den durch den Krankenhausaufenthalt ausgelösten Problemen fertig zu werden, gibt es in unserem Haus den Sozialdienst.
Zu den Aufgaben des SOZIALDIENSTES gehört es, den Patienten, Angehörige oder Bezugspersonen  in sozialen Fragen fachlich zu  beraten., zu unterstützen und zu begleiten.

Hierzu gehören

  • Beratung und Vermittlung von Anschlussheilbehandlungen
  • Beratung in rechtlichen, familiären, persönlichen und wirtschaftlichen Fragen
  • Beratung pflegebedürftiger Menschen in Fragen der weiteren häuslichen Versorgung sowie Vermittlung von
    • Essen auf Rädern
    • Hauswirtschaftliche Versorgung
    • Mobiler Pflegedienste
    • Hilfsmitteln
  • Beratung und Hilfe bei der Suche eines
    • Seniorenpflege-
    • Kurzzeitpflege-
    • Tagespflege- sowie
    • Hospitzplatzes-       
  • Beratung von Tumorpatienten
  • Vermittlung von Selbsthilfegruppen
  • Beratung in sozialversicherungsrechtlichen Fragen
    • Pflegegeld
    • Schwerbehindertenausweis
  • Informationen und Einleitung gesetzlicher Betreuungen
  • Hilfe beim Ausfüllen von Anträgen

Der Sozialdienst arbeitet mit Krankenkassen, Rentenversicherungsträgern,  Wohlfahrtsverbänden,  Heimen der Altenhilfe, Beratungs-und Koordinierungsstellen, Amtsgerichten, Sozialämtern, Gesundheitsämtern, Hausärzten, Betreuungsvereinen u.a. Einrichtungen zusammen. Das Büro des Sozialdienstes befindet sich im

3. Stock
Zimmer 3411
Bürozeiten: montags - freitags zu den normalen Bürozeiten
Tel.:  02632  404-5483
Fax:  02632 404 5428

Ihre Ansprechpartner sind
Gabriele Born, Dipl. Sozialpädagogin (FH)                               
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ilse Hogen-Rauen, Dipl. Sozialarbeiterin (FH)
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!